Wie man Excel online lernt: Kostenlose und kostenpflichtige Ressourcen für Excel-Training

Wie viele Marketingfachleute habe ich ein wenig Erfahrung mit Microsoft Excel. Ich habe es benutzt, um Veranstaltungen zu organisieren, Mahlzeiten zu planen und Daten zu sortieren – aber ich habe nicht annähernd die fortgeschrittenen Kenntnisse, die ich mir wünschte, ich hätte sie. Und dank dieser begrenzten Kenntnisse unterziehe ich mich ständig der Mühsal, meine Tabellen manuell zu aktualisieren.

Genau wie ich verpassen Sie die Welt der Excel-Schulungen, in denen ich lernen könnte, wie ich meine Berichte automatisieren und Stunden an Zeit sparen kann. Als ich selbst meine Excel-erfahrensten Kollegen fragte, woher sie ihr Wissen haben, sagten sie mir Dinge wie: „Ich habe meistens von Kollegen und Freunden gelernt“, oder: „Wenn ich eine bestimmte Frage habe, frage ich jemanden oder suche auf Google.“ Schön und gut. Aber als Anfänger habe ich wahrscheinlich ein paar zu viele Excel-Fragen, als dass ich mich auf Kollegen – oder Google – verlassen könnte, um alle zu beantworten.

Ich kann nicht der Einzige da draußen sein, der die weltweit beliebteste Lösung zur Datenanalyse und -visualisierung beherrschen möchte – oder zumindest lernen möchte, wie man Diagramme und Grafiken erstellt, die meinen Manager beeindrucken werden.

Um also ein produktiverer, datengesteuerter Vermarkter zu werden, habe ich das Internet nach den besten Online-Ressourcen zum Erlernen von Excel durchforstet. Die Hälfte von ihnen ist kostenlos, und die, die es nicht sind, sind vielleicht die Investition wert. In diesen Schulungen lernen Sie das Folgende:

Pivot Tabellen erstellen, um Beziehungen zwischen Daten zu finden.
– Formeln über Zellen, Zeilen und Spalten hinweg eingeben.
– Ein WVerweis über eine ganze Spalte durchführen.
– Buchhaltungsfunktionen ausführen, um die Unternehmensfinanzen zu verfolgen.
– Gruppieren, Aufheben der Gruppierung und Neuformatieren von Zeilen und Spalten.
– Datenvalidierung durchführen, um das Format von Zellwerten zu kontrollieren.
– Verwenden Sie Tastaturkürzel, um schnelle Änderungen an Zellwerten vorzunehmen.
– Erstellen Sie Diagramme aus Ihren Tabellenkalkulationsdaten.
– Entwickeln Sie Histogramme von Daten aus den von Ihnen erstellten Diagrammen.
– Erstellen Sie Dashboards, um mehrere Gruppen von Leistungsdaten zu verwalten.
– Hinzufügen von bedingten Formatierungen zu Zeilen und Spalten, die bestimmten Kriterien entsprechen.
– Drucken Sie Ihre Excel-Tabelle zur Präsentation für andere.

Werfen Sie einen Blick auf die folgenden kostenlosen und kostenpflichtigen Ressourcen. Setzen Sie ein Lesezeichen für Ihre Favoriten und kommen Sie Ihrem Ziel, effizienter in Excel zu arbeiten, ein großes Stück näher.

Wie Sie Excel mit kostenlosen Schulungsressourcen lernen können

1. GoSkills & HubSpot Academy Excel-Kurs für Marketer

Erweitern Sie Ihre Excel-Kenntnisse mit GoSkills‘ und HubSpot Academy in unserem kostenlosen Kurs Excel für Marketers. In den Lektionen werden Sie schnell mit den gängigsten Formeln, Funktionen und Tastenkombinationen von Excel vertraut gemacht. Der universelle Kursinhalt kann in jedem Kontext angewendet werden, auch im Marketing, und ist perfekt für diejenigen, die eine Auffrischung der Excel-Grundlagen benötigen. Am Ende des Kurses werden Sie zeitsparende Hacks beherrschen, um Ihren Arbeitsablauf zu vereinfachen und ein glänzendes Zertifikat für Ihre Bemühungen zu erhalten.

2. Microsofts Excel für Windows-Schulung

Wenn es darum geht, eine neue Anwendung zu lernen, warum nicht an der Quelle beginnen? Schließlich kennt sich niemand besser mit Excel aus als die Leute von Microsoft. In der Tat haben sie eine großartige Arbeit geleistet, indem sie diese Ressourcendrehscheibe für alle Microsoft Office-Anwendungen und -Dienste zusammengestellt haben. Das Excel-Training bietet eine ganze Reihe von kostenlosen Tutorials, die die neueste Version von Excel abdecken und in funktionale Lernmodule unterteilt sind.

3. HubSpot Excel-Ressourcen

Da Excel eine der gefragtesten Fähigkeiten für datengesteuerte Marketer ist – und weil wir wollen, dass Marketer wie Sie erfolgreich sind – haben wir hier bei HubSpot einige unserer eigenen Schulungsinhalte zu Excel erstellt. Von kostenlosen Ebooks über Vorlagen bis hin zu Video-Tutorials versuchen wir, ein breites Spektrum an Excel-relevanten Themen abzudecken.

So lernen Sie Excel mit kostenpflichtigen Schulungsressourcen

1. Excelhero Excel-Schulungen und -Tutorials

Wenn Sie bereit sind, ein wenig Geld in Ihr Excel-Training zu investieren, sind die Excel-Trainings und Tutorials von Lynda ein lohnender Ort dafür. Mitglieder dieser LinkedIn-Tochter haben Zugang zu Tausenden von Kursen zu den Themen Business, Technologie, kreative Fähigkeiten und Software, die Ihnen helfen werden, Ihre persönlichen und beruflichen Ziele zu erreichen.
Dazu gehören über Kurse zu Excel und Video-Tutorials, die jede Version des Programms auf jedem Wissensstand abdecken. Sie decken ein breites Spektrum an Themen ab, von so allgemeinen Themen wie „Statistik mit Excel Teil 1“ bis hin zu Nischenthemen wie „Data Visualization Storytelling Essentials“. Besuchen Sie einfach die Seite von Excelhero für Ihre Excel Schulung.

Herunterfahren und Neustart Ihres iPhone 11, 11 Pro oder 11 Pro Max

Seit dem iPhone X übernimmt die Seitentaste viele der Funktionen, die mit der Home-Taste verbunden sind, wie z.B. das Aufrufen von Siri, das Aufrufen des Shortcuts AssistiveTouch und vieles mehr. Wenn Sie also Ihr iPhone mit der Home-Taste für das neueste iPhone 11 endgültig losgeworden sind, müssen Sie den Prozess des Herunterfahrens und Neustarts von Grund auf neu lernen. Die Experten von PM Handy Reparatur Heidelberg zeigen uns wie es funktioniert.

Option 1 – Mit den Tasten Ihres iPhone herunterfahren

Der Side-Knopf Ihres iPhones bietet nach wie vor die Möglichkeit, Ihr Gerät mit nur einem Druck in den Ruhezustand zu versetzen oder aufzuwecken, aber das Ausschalten ist aufgrund anderer Funktionen, die Apple an den Knopf angeheftet hat, nicht mehr so einfach. Wenn Sie beispielsweise den Knopf drücken und gedrückt halten, wird jetzt Siri aufgerufen, anstatt die Energiesteuerung auf dem Bildschirm aufzurufen.

Wie oben erwähnt, wird durch einfaches Drücken und Halten der Seitentaste auf Ihrem iPhone 11, 11 Pro oder 11 Pro Max Siri aufgerufen, anstatt die Option „Ausschalten“ zu aktivieren. Um Ihr Gerät auszuschalten, haben Sie nun mit den Tasten zwei Möglichkeiten.

Sie können gleichzeitig die Seiten- und die Lautstärketaste drücken und gedrückt halten, dann loslassen, sobald die Leiste „Zum Ausschalten schieben“ erscheint, und auf der Leiste streichen, um sie auszuschalten. Denken Sie daran, dass Sie bei zu schnellem Drücken und Loslassen der Tasten „Lautstärke erhöhen“ und „Seite“ Gefahr laufen, einen versehentlichen Screenshot zu machen, anstatt die Option „Ausschalten“ zu aktivieren.

Alternativ können Sie auch schnell die Taste zum Erhöhen der Lautstärke und dann die Taste zum Verringern der Lautstärke drücken und dann die Seitentaste gedrückt halten, um die Leiste „Zum Ausschalten gleiten“ aufzurufen. Die SOS-Leiste wird bei dieser Methode nicht angezeigt, wodurch das Risiko eines versehentlichen Auslösens eines Notrufs eliminiert wird (zusammen mit der Notwendigkeit, Ihren Passcode erneut einzugeben, falls Sie Ihre Meinung ändern, was bei der ersten Methode erforderlich ist).

Option 2 – Abschalten aus dem Einstellungsmenü

Zusätzlich zur Hardware-Methode zum Herunterfahren Ihres iPhones können Sie Ihr iPhone jetzt dank einer Option, die in seiner Einstellungen-App verfügbar ist, herunterfahren. Gehen Sie dazu auf der Seite „Einstellungen“ auf „Allgemein“, scrollen Sie dann nach unten und klicken Sie auf „Herunterfahren“, um die Option „Folie zum Ausschalten“ aufzurufen.

Option 3 – Neustart mit den Tasten Ihres iPhone

Wenn Sie das iPhone 11, 11 Pro oder 11 Pro Max mit einer der oben beschriebenen Abschaltmethoden ausgeschaltet haben, halten Sie einfach den Seitenknopf gedrückt und lassen Sie ihn los, nachdem der Apple-Startbildschirm angezeigt wird. Darüber hinaus können Sie Ihr iPhone auch wieder einschalten, wenn Sie Ihr Lightning-Kabel zum Aufladen oder zum Anschließen an Ihren Computer einstecken – ein Knopfdruck ist nicht erforderlich.

Option 4 – Neustart mit AssistiveTouch

Zusätzlich zu den oben genannten Methoden haben Sie auch die Möglichkeit, Ihr iPhone über die Bildschirmsteuerung neu zu starten, diesmal mit Hilfe von AssistiveTouch. Seit iOS 11 gibt es für die nützliche Funktion der Barrierefreiheit eine „Neustart-Option“, auf die Sie über das folgende Menü zugreifen können. Diese Option ist der schnellste Weg, um einen Neustart durchzuführen, solange Sie AssistiveTouch der Dreifachklick-Seite-Tastenkombination zugeordnet haben.

AssistiveTouch -> Gerät -> Mehr -> Neustart

Weitere Informationen: Wie Sie die Tastaturkürzel für die Barrierefreiheit auf Ihrem iPhone öffnen

Option 5 – Neustart mit Sprachsteuerung

Mit iOS 13 haben Sie jetzt die Möglichkeit, Ihr iPhone 11, 11 Pro oder 11 Pro Max dank der Sprachsteuerung völlig freihändig neu zu starten. Natürlich müssen Sie die Barrierefreiheitsfunktion eingerichtet und für die Verwendung aktiviert haben. Wenn Sie dies noch nicht getan haben, gehen Sie zum Menü unten, um die Sprachsteuerung einzurichten und zu aktivieren.

Einstellungen -> Barrierefreiheit -> Sprachsteuerung -> Sprachsteuerung aktivieren

Sobald die Sprachsteuerung aktiviert ist, können Sie Ihr Gerät sofort neu starten, indem Sie einfach „Gerät neu starten“ sagen und anschließend auf „Neustart“ tippen.

Darüber hinaus können Sie „Hey Siri“ und dann „Sprachsteuerung einschalten“ sagen, wenn Sie die Sprachsteuerung eingerichtet, aber deaktiviert haben. Sobald sie aktiviert ist (angezeigt durch das blaue Mikrofonsymbol in der Statusleiste), rufen Sie einfach den Befehl „Reboot Device“ (Gerät neu starten) wie oben beschrieben auf und sagen „Tap Restart“ (Neustart durch Antippen).

Sie können Ihr iPhone per Sprachsteuerung vom Sperrbildschirm aus neu starten. Aktivieren der Sprachsteuerung über Siri. Die gezeigten Beispiele beziehen sich auf ein iPhone 8, aber der Prozess ist derselbe für die iPhone 11-Serie.

SEO für Bilder

Die Bildersuche bei Google & Co ist heutzutage überhaupt nicht mehr weg zu denken. Immer mehr Internetuser suchen auch hier ganz gezielt nach Produkten wenn sie etwas kaufen möchten. Oftmals sagt ein Bild viel mehr aus als man es mit tausend Worten ausdrücken könnte. Wer also auch hier über die Bildersuche Neukunden gewinnen möchte sollte seine Homepage auch für die Bildersuche optimieren lassen. Die Werbeagentur aus Heidelberg  befasst sich schon seit langer Zeit mit diesem Thema. Wir haben viel Fachwissen und die notwendige Erfahrung um zu wissen worauf es bei der Suchmaschinenoptimierung für Bilder besonders ankommt und was man besser nicht tun sollte.

Sicherlich weiß heutzutage jeder Webmaster von Stark Marketing das man seine eigene Internetseite für Suchmaschinen optimieren kann. Etwas weniger Bekannt ist jedoch noch das dies auch für Bilder und Videos möglich ist. Da hier der Konkurrenzkampf noch nicht ganz so hart ist wie bei der üblichen Webseitenoptimierung können bei der Suchmaschinenoptimierung für Bilder oftmals leichter und schneller die ersten Erfolge erreicht werden. Immer wieder werden wir gefragt ob es denn überhaupt möglich sei SEO für Bilder zu betreiben und was man denn noch machen kann außer nur das Bild an sich digital zu bearbeiten. Es gibt hier sehr viele Möglichkeiten wie man Bilddateien für Google & Co optimieren kann. Suchmaschinen können das Bild an sich überhaupt nicht für ihre Suchergebnisse indizieren und auswerten. Aus diesem Grund ist es absolut unerlässlich den Suchmaschinen die zwingend notwendigen Informationen über die Bilddateien eben auf andere Weise zugänglich zu machen. Die Firma Webeintragprofi weiß genau welche Möglichkeiten es hier gibt und wie diese auch umgesetzt werden können. Die Suchmaschinenoptimierung für Bilder und Videos funktioniert teilweise genau so wie die übliche Webseitenoptimierung auch aber es gibt einige sehr entscheidende Punkte die hier anders sind.